Go back

Absetzbarkeit von Geschenken

Teilen
Absetzbarkeit
100 %

Steuerliches Risiko

Vorsicht, die Absetzbarkeit hängt vom Preis des Geschenks ab

Geschenke an Geschäftspartner kannst du steuerlich absetzen, wenn das Geschenk aus betrieblichen Gründen erfolgt, keine Gegenleistung damit verbunden ist und die Anschaffungs- und Herstellungskosten nicht höher 35 EUR sind. Sind die Kosten für das Geschenk höher dürfen die Kosten insgesamt nicht abgezogen werden.


💡 Verpackungs- und Versandkosten sind nicht Teil der 35 EUR-Grenze. Die Mehrwertsteuer muss in den 35 Euro nur enthalten sein, wenn der schenkende Unternehmer nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt ist.

Geldgeschenke sind immer steuerpflichtig.

Ab einem Wert von zehn Euro muss der Empfänger und der Anlass in der Buchhaltung erfasst werden.

Der Schenkende kann den Wert des Geschenks mit pauschal 30% versteuern. Andernfalls muss der Empfänger das Geschenk mit seinem persönlichen Einkommensteuersatz versteuern.

Bei Geschenken, die nur beruflich genutzt werden können, entfällt die 35-Euro-Freigrenze. Z.B. bei einer beruflichen Spezialsoftware.




Hättest du lieber Tips, die auf deinen Beruf zugeschnitten sind? Das können wir auch gerne für dich machen!


Weitere Beratung, auf deinen Job zugeschnitten

Wir schicken dir 3 Steuertipps, die du noch nicht kennst





Datenschutz und deine Privatsphäre ist uns wichtig. Wir dürfen dich ggf. über relevante Inhalte, Produkte und Services informieren. Du kannst dich aber jederzeit von allen Kommunikationsformen abmelden. Weitere Informationen dazu findest du in unserer Datenschutz-Richtlinie.
Expense
Enveloppe



Unsere Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.